Hauptsponsoren

Schuetzengarten        kuster       sponsoren jms          youli

Punkteteilung in letzter Sekunde

Nach zwei erfolgreichen Partien trennt sich der FC Schmerikon gegen den derzeitigen Leader FC Wattwil Bunt mit einem 2:2. Obwohl die Schmerkner kurz vor Spielende auf 2:1 durch Vigini erhöhten, setzte Wattwil Bunt nach und traf mittels eines umstrittenen Foulelfmeters in letzter Sekunde.

Die Seebuben waren zu Beginn der Partie noch nicht voll bei der Sache, womit die Wattwiler gut in die Partie starteten und den Ball in den eigenen Reihen hielten. So konnten sie auch einen Angriff über rechts starten, wobei ihr Angreifer im Strafraum von Peduto nicht regelkonform gestoppt wird und daraus ein Penalty resultierte. Die Einladung liess sich Wattwil nicht nehmen und verwandelte den Elfmeter zur 1:0 Führung. Dies war wie ein Weckruf für die Schmerkner und man versuchte mehr fürs Spiel zumachen. So konnten immer wieder gefährliche Angriffe über Haindler generiert werden, wobei der Abschluss nicht konsequent durchgeführt wurde. Kurz vor der Pause nach einer weiteren Flanke kam Polat zum Kopfball und wurde unsanft vom Torhüter gestoppt, wobei der Schiedsrichter auf Elfmeter entschied. Tschirky verwandelte den Elfmeter souverän und die Partie war wieder ausgeglichen.

In der zweiten Halbzeit wurde weiter gekämpft und Schmerikon versuchte, die Oberhand zu gewinnen. Jedoch scheiterten diese immer wieder an der Wattwiler Defensive. Wattwil war zwischendurch im Mittelfeld kompakter, kamen aber nicht wirklich gefährlich vor das Tor, da die Schmerkner Defensive auch gut stand. So wurde viel im Mittelfeld gearbeitet, wobei die Schmerkner Mühe hatten, aus den eroberten Bällen fruchtbare Angriffe zu starten. Die Bemühungen zahlten sich aber in der 86. Minute aus, als Vigini durch einen Eckball am höchsten Sprang und zum 1:2 erhöhte. Schmerikon setzte danach alles daran diese Führung zu behalten, doch Wattwil gab nicht auf und schmiss alles nach vorne. So wurde die letzte Flanke von Wattwil Schmerikon zum Verhängnis. Der geflankte Ball landete im Out wobei aber Lindemann vom gegnerischen Angreifer angesprungen wird und beide zu Boden fallen. Zum Unverständnis der Schmerkner entschied der Unparteiische bei dieser Aktion auf Elfmeter und so konnte Wattwil in letzter Sekunde den Spielstand auf 2:2 verkürzen und das Spiel wurde danach unmittelbar beendet.

 

Telegramm:

Meisterschaft 3. Liga / Gruppe 4

FC Wattwil Bunt – FC Schmerikon 2:2 (1:1)

Wattwil –Platz 1

50 Zuschauer

Torschützen: 11. Ilcitay (1:0), 36. Tschirky (1:1), 86. Vigini (1:2), 93. Schneider (2:2)

FC Schmerikon: Dinis, Dhokhar, Lindemann, Fehr, Peduto, Haindler, Komani, O. Pehlivan, Vigini, Tschirky, Polat

Eingewechselt: Mandra, Sahin

Ohne Einsatz: Vitacca, Dello Stritto, Misirli

Abwesend: U. Pehlivan (Militär), Gasser (krank), Lardo (verletzt)

FC Wattwil Bunt: Nägeli, Mladenovic, Bollhalder, Zöllig, Schneider, Fernandez, Bechtiger, Ilcitay, Özdemir, Büsser, Redzic

(Freies Einwechseln)

Verwarnungen: 10. Peduto, 76. Lindemann, 86. Vigini (Gelb)

Bemerkungen: -

Sponsoren unten

 kuster200    polli200    luna200    bennesch200    radbar1