Hauptsponsoren

Schuetzengarten        kuster       sponsoren jms          youli

Schmerikon mit Kantersieg

Der FC Schmerikon setzt sich gegen Neckertal-Degersheim mühelos mit einem Kantersieg von 7:1 durch. Auffälligster Spieler war Vigini, der an diesem Abend mit 4 Toren seinen Stempel aufdrückte.

Die Anfangsphase begann optimal. Schon nach einer Minute gingen die Seebuben durch Tschirky in Führung. Mit einem Querpass wurde Vigini lanciert, der auf der linken Seite sich durchsetzen konnte und Tschirky in der Mitte sah, der den Ball ins Netz beförderte. Von diesem Blitzstart beflügelt machten die Seebuben munter weiter und so wurden weitere aussichtsreiche Chancen erarbeitet, die aber ungenutzt blieben. Neckertal-Degersheim kam inzwischen wieder besser ins Spiel, konnten aber gegen die solide Defensive nicht viel ausrichten und so war es wieder der FC Schmerikon, der am Drücker war. In der 23. Minute folgte die 0:2 Führung für die Seebuben. Wieder wurde nach einer schönen Kombination Vigini lanciert, der dem Torhüter keine Chance liess. Kurz vor der Pause erzielte Vigini das 0:3. Nach einem schönen Solo auf der linken Seite und einem satten Schuss ins kurze Eck konnten die Seebuben mit einer klaren Führung in die Pause gehen.

In der zweiten Halbzeit wurde so weitergespielt wie in der ersten Halbzeit. Die Seebuben waren mit ihrer Führung nicht zufrieden und machten weiterhin Druck auf den Gegner. So war es wiederum Vigini, der nach einem Prellball im Strafraum von Neckertal-Degersheim sich nicht zweimal bitten liess und die Chance eiskalt ausnutze. So ging das Spiel weiter und Schmerikon konnte sich immer wieder in der gegnerischen Abwehr durchsetzen, wobei Vigini wieder mit einem und Polat mit zwei Treffern die Defensive durcheinander brachten und den Spielstand mittlerweile auf 0:7 ausbauten. Neckertal-Degersheim konnte nicht mehr viel ausrichten, wobei sie aber in den Schlussminuten einen sehenswerten Ehrentreffer erzielen konnten. Nach einem Freistoss aus ca. 20 m flog der Ball über die Mauer unhaltbar ins hohe Eck. Dies war auch das Schlussresultat und Schmerikon konnte mit einer soliden Mannschaftsleistung zeigen, dass sie weiterhin vorne mitspielen wollen und die verdienten drei Punkte mit nach Hause nehmen.

 

Telegramm:

Meisterschaft 3. Liga / Gruppe 4

FC Neckertal-Degersheim – FC Schmerikon 1:7 (0:3)

Sportplatz Necker – Platz 1

60 Zuschauer

Torschützen: 1. Tschirky (0:1), 23. Vigini (0:2), 40. Vigini (0:3), 49. Vigini (0:4), 55. Polat (0:5), 64. Vigini (0:6), 78. Polat (0:7), 81. Manzo (1:7)

FC Schmerikon: Dinis, Dhokar, U. Pehlivan, Fehr, Gasser, Dello Stritto, Mandra, O. Pehlivan, Vigini, Tschirky, Polat

FC Neckertal-Degersheim: Ebneter, Pondini, Lehmann, Büchler, Tanner, Oertli, Bosshard, Rüegg, Lehmann, Manzo, Felix

Freies Einwechseln:

Schmerikon: Haindler ,Peduto, Sahin

Neckertal-Degersheim: Birtt, Looser, Lieberherr, Egger, Felix

Verwarnungen: 26. Mandra (Gelb)

Bemerkungen: -

Sponsoren unten

 kuster200    polli200    luna200    bennesch200    radbar1