Hauptsponsoren

Schuetzengarten        kuster       sponsoren jms          youli

Remis zum Auftakt

Das Fanionteam des FC Schmerikon traf zum Auftakt der neuen Saison auf den letztjährigen drittplatzierten FC Aadorf. Die Schmerkner waren zu Hause über weite Strecken spielbestimmend, aber es gelang ihnen nicht die Vorteile in etwas Zählbares umzumünzen.

Die Seebuben hatten von Beginn weg deutlich mehr Ballbesitz, jedoch hatten sie zu Beginn ihre Schwierigkeiten darin Chancen zu kreieren. Die Gäste aus Aadorf waren eher defensiv ausgerichtet und versuchten die Räume eng zu machen, was ihnen in der Startphase gut gelang. Nach und nach gelang es den Schmerkner gefährlicher vor das gegnerische Tor zu kommen. Doch meistens scheiterten sie am letzten Zuspiel. Die grösste Torchance hatte in der 1. Halbzeit Vigini als er sich auf der linken Seite durchsetzte und auf das gegnerische Tor stürmte. Doch in letzter Sekunde konnte der gegnerische Verteidiger den Schuss noch blocken. Eine weitere gute Möglichkeit hatte Dello Stritto als dieser über die rechte Seite freigespielt wurde. Er zog aus spitzem Winkel aufs Tor und suchte in der Mitte Tschirky. Der Abschluss wäre wohl die bessere Option gewesen. Die Schmerker Defensive präsentierte sich fehlerfrei und lies keine Chancen zu in der 1. Halbzeit. Für die Schmerkner wäre mehr drin gelegen, jedoch fehlte in den entscheidenden Situationen die letzte Überzeugung.

 Der FC Aadorf fand in der zweiten Hälfte besser ins Spiel und hatte mehr vom Spiel. Jedoch hatten auch sie Mühe Torchancen zu kreieren. Die heikelste Situation war als der linke Flügel von Aadorf in die Mitte zog und sein Glück versuchte. Der Ball landete jedoch nur am Pfosten. Glück für Schmerikon. Dies diente den Schmerknern als Weckruf und sie taten wieder mehr fürs Spiel.  Eine strittige Situation ereignete sich als Vigini sich auf der linken Seite durchsetzte und in den Strafraum eindrang. Er wurde von den gegnerischen Verteidigern zu Fall gebracht, doch der Pfiff des Schiedrichters blieb aus. Die letzte Möglichkeit das Spiel für die Seebuben zu entscheiden hatte Dello Stritto als er plötzlich alleine vor dem gegnerischen Torwart auftauchte. Doch sein Schuss landete im Seitennetz. Somit stand es nach 90 Minuten 0:0.

 

Meisterschaft:

FC Schmerikon – FC Aadorf

0:0 (0:0)

75 Zuschauer.

Tore:

Schmerikon: Dinis; U. Pehlivan, Komani, Lindenmann, Gasser; Vigini, O. Pehlivan, Mandra, Dello Stritto; Tschirky, Polat

Eingewechselt: Misirli, Sahin

Ohne Einsatz: Vitacca, Sivagnanam

Nicht im Aufgebot: Haindler (verletzt), Fernandes (verletzt), Lardo (Ferien), Fehr (gesperrt), Kelsang (verletzt), Kabashi (verletzt)

Verwarnungen: 37. Tschirky, 73. Vigini

Sponsoren unten

 kuster200    polli200    luna200    bennesch200    radbar1