Hauptsponsoren

Schuetzengarten        kuster       sponsoren jms          youli

Schmerikon lässt Punkte liegen

Der FC Schmerikon spielt gegen den FC Bütschwil nach einem umkämpften Spiel ein 1:1. Die Bütschwiler lagen 1:0 in Führung, welche später durch Tschirky egalisiert wurde und erarbeiteten sich zahlreiche weitere Chancen, welche aber leichtfertig vergeben wurden.

Der FC Bütschwil machte schon von Beginn weg Druck und probierten den FC Schmerikon früh zu stören. Doch die Seebuben zeigten auch Kampfgeist und konnten sich immer wieder gut von den gegnerischen Spielern lösen. So kam es auch zu den ersten Chancen, wobei der Schlussmann des FC Bütschwil jegliche Schüsse gut parierte und die Bütschwiler im Spiel hielt. Zudem rettete auch die Torumrandung, als ein Schuss von Haindler an die Latte abgelenkt wird und die Bütschwiler klären konnten. Die Gäste blieben aber unbeeindruckt vom Ganzen geschehen und spielten ihr Spiel weiter. So zahlte dies für den FC Bütschwil aus und schossen kurz vor der Pause das 0:1. Nach einer Balleroberung in der Schmerkner Hälfte ging es sehr schnell und man lancierte Waldvogel mit einem Pass von der Seite, der die Kugel nur noch einschoben musste.

In der zweiten Halbzeit zeigte der FC Schmerikon eine Reaktion und drängte den FC Bütschwil immer mehr in ihre eigene Hälfte. So zahlte sich der Druck auf die Gegner aus, als Haindler mit einem Zuspiel Tschirky aufsuchte, der abgeklärt zum 1:1 einschob. Die Seebuben waren wieder im Spiel und wollten unbedingt das Spiel noch gewinnen. So wurde weiterhin gekämpft und geackert auf beiden Seiten, wobei die Schmerkner immer spielbestimmender waren. Man merkte auch ab der 80. Minute nicht, dass die Schmerkner mit einem Mann weniger agierten (Komani erhielt innert 4 Minuten gelb/rot, wobei der Platzverweis nicht verhältnismässig war) und erarbeiteten sich zahlreiche weitere Chancen, die jedoch nicht ausgewertet wurden. Vor allem die letzte Chance in der Schlussminute hätte der Siegestreffer sein müssen, als zuerst Vigini nach einer Vorarbeit von Tschirky den Ball vor dem Tor nicht richtig traf und anschliessend Tschirky den Ball an die Latte setzte. So wurde das Spiel abgepfiffen und der FC Bütschwil war sichtlich froh über den einen Punkt, den sie den Schmerkner wegnehmen konnten.

 

Telegramm:

Meisterschaft 3. Liga / Gruppe 4

FC Schmerikon – FC Bütschwil 1:1 (0:1)

Allmeind Schmerikon – Schmerikon Platz 1

70 Zuschauer

Torschützen: 44. Waldvogel (0:1), 57. Tschirky (1:1)

FC Schmerikon: Dinis, U. Pehlivan, Fehr, Komani, Duschen, Dello Stritto, Mandra, O. Pehlivan, Haindler, Tschirky, Vigini

Eingewechselt: Lindemann, Fernandes, Hoxhaj

FC Bütschwil: Oswald, Oberholzer, Schönenberger, Gübeli, Mazenauer, Fust, Fäh, Hollenstein, Waldvogel, Gerig, Gajic

(Freies Einwechseln)

Verwarnungen: 25. Gübeli, 45. Duschen, 53. Dinis, 75./79. Komani (gelb/rot), 83. Tschirky, 90. Vigini

Bemerkungen: 30. Haindler (Lattenschuss), 70. Hoxhaj (Pfostenschuss), 90. Tschirky (Lattenschuss)

Sponsoren unten

 kuster200    polli200    luna200    bennesch200    radbar1