Herausregende Leistung der A-Junioren des FCS im 2. Saisonspiel gegen den FC Littenheid

Die jungen Seebuben wollten die Schmach der letzten Woche vergessen machen. Gast in Schmerikon ist der FC Littenheid.

Die ersten Minuten verlaufen relativ ereignislos. Beide Clubs komen zu je einer Chance.

In der 18. Spielminute schiesst Sejdiji  nach Flanke von Hoxhaj das 1:0 für den FCS.

Nur zwei Minuten später kommt es zu Unordnung im Strafraum der Gastgeber. Littenheid lässt sich nicht lange bitten und gleicht kurzerhand zum 1:1 aus.

Wiederum eine Minute später (22. )kommt Hoxhaj nach einem schönem Solo zu einer Riesenchance für den FCS…leider noch erfolglos…

In der 25. Spielminute köpft wiederum Hoxhaj knapp über das Tor der Gäste.

Bis zum Pausentee geschieht nicht mehr viel. Beide Teams kommen zu kleinen Chancen. Auch nach der Pause geht es erst mal verhalten weiter. Die jungen Seebuben zeigen zwar immer wieder sehr schöne Kombinationen, diese bleiben aber vorerst ohne Erfolg.

Erst in der 66. Und 67. Spielminute kommt der eingewechselte Daka wieder zu zwei erwähnenswerten Chancen. Erst schiesst er dem Littenheider Goalie direkt in die Hände, dann nach einer schönen Flanke von Hoxhaj vorbei am Aluminiumgehäuse.

Nur wenige Minuten später erhöht Hoxhaj endlich verdientermassen nach einem Solo über den linken Flügel zum 2:1.

Seitens der Gäste geschieht nicht sehr viel. Garcia wechselt in den nächsten Minuten einige Seebuben aus.

In der 83. Minute köpft wiederrum  Hoxhaj den Ball nach einer Flanke von Archetti  an den Pfosten.

Nur eine Minute später schiebt Daka den Ball nach Flanke von Hoxhaj zm 3:1 ins gegnerische Tor.

Den sehr verdienten Schlusspunkt setzt Archetti nach einem schönem Solo. Er erhöht noch einmal zum 4:1 Schlussstand.

A-Junioren unterliegen in Ebnat-Kappel

Zum Saisonauftakt unterlagen die jungen Seebuben den A-Jumioren des FC Ebnat-Kappel.

Der Mannschaft von David Garcia und Helge Debus war es bisher nie gelungen, die Toggenburger zu schlagen. Dieses Mal wollten wir endlich beweisen, dass dieser Gegner nicht unschlagbar für uns ist.

Entsprechend eingestellt liefen die Seebuben auf. Bereits nach 7 Spielminuten kamen wir zu einer nennenswerten Chance durch Lekaj nach einer Flanke von Hoxhaj.

Bereits der nächste Angriff in der 10. Spielminute brachte die Führung. Sivagnanam musste nach einem Pass von Lekaj nur noch einschieben.

Bereits drei Minuten später erhöhte Raymann nach einem Pass von Sivagnanam auf 0:2 für den FCS.

Bis zur 35. Spielminute kamen beide Teams zu je zwei Chancne, die aber ungenutzt blieben. In der 35. Minute konnte der FC Ebnat-Kappel nach einem langem Ball auf 1:2 verkürzen.

Nur wenige Minuten später (42.) glich der Gastgeber wiederum nach einem langem Ball zum 2:2 aus.

Nach der Pause kamen die Gastgeber frisch motiviert auf den Platz zurück. Sie benötigten lediglich drei Chancen und 9 Minuten um 3:2 in Führung zu gehen.

Schmerikon bäumte sich noch einmal auf. Sivagnanam kam noch zu einer Topchance nach einer sehr schönen Flanke von Lekaj. Der Ball wollte den Weg ins Tor aber nicht finden.

In der 73. Spielminute schliesslich schoss Ebnat-Kappel nach einem Freistoss das 4:2. Dies sollte auch der Endstand sein.